Image and video hosting by TinyPic


  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/le-mans-2011

Gratis bloggen bei
myblog.de





Sechster Bericht - Samstag 21:20 Uhr

Allmählich wird es dämmerig über dem Circuit de la Sarthe. Mittlerweile hat Marcel Fässler das Steuer an André Lotterer übergeben. Der Schweizer kämpft erneut um die Führung beim wohl spannensten 24-Stunden Rennen aller Zeiten. Zur zeit befindet sich Marc Gene in seinem Peugeot 908 HDi FAP vor dem Rennboliden aus Ingolstadt.

Der Kampf zwischen Peugeot und Audi wird auch in der bald beginnenden Nachtphase keine Ruhe finden.... 

11.6.11 21:25


Werbung


Fünfter Bericht - Samstag 20:20 Uhr

Im Audi R18 TDI mit der Startnummer 1 wurde soeben ein Fahrerwechsel vorgenommen. Mike Rockenfeller pilotiert nun den Rennwagen, welcher sich zur Zeit auf Position 4 befindet. Führend, mit einer Runde Vorsprung, ist der R18 TDI #2, pilotiert von Marcel Fässler.

Audi kämpft tapfer um an der Spitze zu bleiben. Ständig lauern die Peugeots im Nacken der Ingolstädter und versuchen die Führung zu übernehmen. 

Audi muss diesen Kampfgeist halten, sonst wird es für einen Podiumsplatz nicht reichen.... 

11.6.11 20:26


Vierter Bericht - Samstag 19:30 Uhr

Es scheint mittlerweile, als würde sich das Rennen für Audi zum Schlechten wenden. Die R18 TDI mit den Startnummern 1&2 fallen immer weiter zurück und scheint fast unmöglich für die Fahrer, die Peugeots einzuholen.

Ist der Traum vom Sieg für Audi jetzt entgültig vorbei?

11.6.11 19:25


Dritter Rennbericht - Samstag 18:00 Uhr

Entwarnung aus dem Krankenhaus in Le Mans: Allan McNish ist völlig unverletzt! Trotz der wirklich heftigen Bilder, hat der Schotte alles unversehrt überstanden. Damit hat sein Audi R18 TDI seine Aufgabe erfüllt: Er hat das Leben seines Fahrers beschützt!

Währenddessen tobt auf der Sarthe ein erbitteter Kampf zwischen Audi und Peugeot. Ständig wechselt sich die Führung in Le Mans zwischen den beiden Top-Herstellern ab.

Um noch eine Chance auf einen Podiumsplatz zu haben, muss Audi weiterhin diese Stärke zeigen. Wenn Fahrer und Autos so erbittert und tapfer weiterkämpfen, wird der Ingolstädter Automobilhersteller auch die Möglichkeit haben, aufs Podium zu kommen.

11.6.11 18:08


Zweiter Rennbericht - Samstag 17:00 Uhr

Seit dem Unfall von Allan McNish wurde eine langanhaltende Safety-Car Phase eingeleutet, welche erst in Runde 24 (10 Runden nach dem Unglück) aufgelöst wurde. Viele Zuschauer sind noch immer geschockt (die Autorin fügt hinzu: Ich auch!), manche haben es sogar aufgegeben, das 24-Stunden Rennen noch weiterhin zu verfolgen . 

Die verbleibenden Audis müssen nun kämpfen! Sollte es zu einem weiteren Unfall, geschweigedenn zu einer Panne kommen, ist die Mission Titelverteidigung für Audi endgültig vorbei! 

11.6.11 17:08


Erster Bericht - Samstag, 16:00 Uhr

In der ersten Stunde der 24-Stunden von Le Mans gab es einen herben Rückschlag für Audi. Das Ingolstädter Team legte einen echten Traumstart hin, Benoit Treluyer, Timo Bernhard und Allan McNish konnten sich einen schönen Vorsprung gegenüber Peugeot ausbauen. Doch während eines versuchten Überholmanövers von Allan McNish passiert das Unfassbare: Das Fahrzeug vor dem Schotten übersieht den Audi hinter ihm, macht in einer der Kurven des Course Dunlop "dicht" und streift ihn gefährlich. Der R18 TDI mit der Startnummer 3 rutscht von der Strecke, dreht sich einige Male im Kiesbett und knallt vor den Reifenstapel. Ein schreckliches Bild bot sich den Zuschauern! Grosse Sorge in der Audibox um Allan McNish. Die Überreste des R18 TDI lagen auf dem Dach, Allan meldete sich über Funk nicht mehr. Angst kam auf. Verliert Audi 10 Jahre nach Michele Alboreto jetzt auch noch Allan McNish? Der kleingewachsene Schotte ist für seinen aggressiven Fahrstil bekannt, welcher ihn in diese missliche Lage gebracht hat. Sofort drehten Helfer den total zerstörten Audi um und befreiten Allan McNish aus dem Wrack, welcher sofort hin und herläuft. Erleichterung pur!!

Nun sind Audi R18 Nr. 1 und Nr.2 allein auf sich gestellt. Keiner, der erfahrenen Fahrer kann mehr helfen. Wenn die jungen Fahrer auch versagen, ist das Rennen für Audi gelaufen..... 

11.6.11 16:25


Warm-up Bericht

Die ersten Sonnenstrahlen an diesem Samstagmorgen, tauchen den Circuit de la Sarthe in ein ganz besonderes, mystisch anmutendes Licht. Einmal im Jahr wird die Legende Le Mans zum Leben erweckt und heute ist es wieder so weit! Das "Warum-up" - die Aufwärmphase - ist dafür gedacht, letzte Einstellungen am Set-up der Rennwagen vorzunehmen, Fahrerwechsel zu üben, oder einfach zu testen, wie bequem sich der Bolide anfühlt. Audi hat sich im Warm-up mit guten Rundenzeiten gezeigt, unterlag aber zum Ende hin Peugeot, welche eine Rundenzeit von 3.27 herausfuhren. Doch wie bereits erwähnt: Rundenzeiten intressieren im Warm-up (noch) niemanden!

Ein hartes Rennen steht Audi bevor. R18 TDI und 908 HDi FAP sind gleichstarke Gegner, welche gerade einmal den Bruchteil einer Sekunde auseinander liegen. Der Rennwagen aus Ingolstadt muss enorm zuverlässig sein, sonst wird es auf keinen Fall für einen Podiumsplatz, geschweigedenn einen Sieg reichen!

11.6.11 10:25


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung